Aldo vom Hundebusch

Kooikerhondje Deckrüde aus Hannover

Geschenk für Aldo und ein kleiner Einblick in unserem Alltag

GeschenkfuerAldo

Heute war mal wieder ein langer Tag für Frauchen, Herrchen und mich. Gestartet wurde dieser natürlich wie immer mit einer ordentlichen und ausgiebigen Kuschelrunde.  Und nachdem Frauchen sich fertig gemacht hat ging es los zur morgentlichen Gassirunde, wo wir am Kanal spazieren waren. Um ca. 8 Uhr haben wir dann auf unserer Arbeit eingestempelt und es gab dann erstmal ein leckeres “Frühstück” für mich. Heute sind wir mal ausnahmesweise mit dem Auto zusammen mit Herrchen zur Arbeit gefahren. Sonst geht es fast immer mit dem Fahrrad mit Frauchen zur Arbeit . Aber wie gesagt heute nicht, weil Frauchen meinte wir fahren heute noch genug mit dem Fahrrad. Wir haben bis 13.00 Uhr fleißig im Büro gearbeitet, und ich habe Herrchen und seine Kollegen fleißig bei der Entwicklung und Programierung unterstützt. Mittlerweile finde ich das ich so gut eingearbeitet bin, dass ich auch auf die Lohn- und Gehaltsliste mit aufgenommen werde sollte. Aber ein Kooiker wird ja nicht gefragt…Frauchen hat mich zur Mittagszeit abgeholt und wir haben heute dann mal etwas füher Feierabend gemacht, weil wir noch weiter wollten ins Marienhaus, dort sind wir als ehrenamtliche Helfer unterwegs. Wir versuchen meistens mit den Fahrrad hin zu fahren, ist immer eine sehr tolle Strecke, direkt am Kanal entlangt. Und für die Strecke ab der City darf ich dann ins Körbchen und das Geschenen aus dem sicheren Fahrrad Korb beobachten was mir auch sehr gut gefällt.  Im Marienhaus angekommen habe ich gleich mal etwas Schwung in die “Hütte” gebracht und bin in den Gesangskreis gelaufen um dort auch alle nett zu begrüßen bevor die Tür geschlossen wird. Mittlerweile bin ich dort schon bekannt wie ein “bunter Hund”. Ich freue mich immer wieder über die tolle Bestätigung dort, die vielen Streicheleinheuten und natürlich die vielen Leckerlis. Heute habe ich sogar ein kleines Geschenk bekommen, ich habe mich sehr gefreut und Frauchen natürlich auch. Ich durfte auch wieder in den Garten vom Marienhaus toben und habe zusammen mit Frauchen für die Bewohner welche im Garten saßen, einge meiner Kunststücke vorgeführt. Ich sage euch Männchen machen kommt immer richtig gut an, und dann noch mit einem charmanten Kooikerblick direkt in die Augen schauen. Ich sage euch das zieht immer und ein Leckerlie ist mir garantiert 🙂

Schließlich haben wir uns dann wieder auf den Heimweg gemacht, sind aber noch einen Umweg zum Megazoo gefahren. Meine Kumpels die Langohren brauchten noch neues Futter und ich durfte mir auch noch etwas aussuchen. Ich habe mich heute mal für ein Pansenbrot entschieden. Schließlich waren wir um ca. 18 Uhr wieder zu Hause und ich durfte endlich mein Pansenbrot haben.Eine kleine Vorspeiße bevor Herrchen nach Hause kommt, und ich von ihm mein Abendbrot zubereitet bekomme. Anschließend läuten wir den Feierabend ein und kuscheln uns alle drei gemüthlich auf dem Sofa zusammen, dies ist auch immer eine tolle Zeit.

AldohatFeierabend

Feierabend2

Ahnentafel & Co

Wir haben nun auch endlich Aldo seine Ahnentafel und die Ergebnisse der ersten Ausstellung auf seiner Homepage gestellt. Diese sind unter dem Punkt Aldo vom Hundebusch zu sehen. Diese wollen wir euch nicht vorenthalten, denn das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen 🙂

IZH Hannover – Februar 2015

Damit Aldo als offizieler Deckrüde beim KVD eingetragen werden kann, gibt es einige Kriterien die erfüllt werden müssen. Das Vorstellen auf einer Hundeausstellung ist einer davon. Hierfür muss ein mindestens “sehr gut” erzielt werden. Wir haben Aldo dann bei der IZH Hannover im Februar vorgestellt, somit hatten wir keine weite Anreise. Dadurch das wir echte Neulinge auf einer solchen Veranstaltung waren, uud dies noch nie miterlebt hatten war es am Anfang garnicht so einfach. Es hatte schon bei der Anmeldung dafür viele Fragen gegeben, welche Klasse und für was anmelden. Für die Eintragung zum Deckrüden benötigten wir für Aldo zwei Vorstellungen bei unterschiedlichen Richtern. Dank der super Unterstützung von Frau Schowalter vom KVD konnten wir dann auch die Anmeldung richtig ausfüllen. Vielen Dank an dieser Stelle hierfür nochmal 🙂

Als wir dann auf der Messe waren haben wir uns gleich einen guten Platz gesichert wo wir Aldo seine Box hinstellen konnten. Aldo liebt seine Box und fühlt sich in dieser sicher und geborgen. In dieser hat er sich dann auch richtig cool gezeigt und während des Messe Geschens zurück gezogen und sogar geschlafen. Wir waren begeistert was er doch für eine coole “Socke” ist. Unsere Vorstellungsrunden liefen super, Aldo war begeistert bei der Sachen und die Richter waren mehr als begeistert. Timo und ich konnten die Richterberichte zwar nicht so gut lesen und auch mit der Bewertung konnten wir so nichts genaues anfangen. Also haben wir nett nachgefragt, und uns wurde alles genau erläutert. Wir waren ja so stolz auf unseren Aldo.

Schließlich wollten wir noch in der Endrunde dann mitlaufen, und was sollen wir sagen….

Aldo hat den Best of Show unter den Rüden gemacht. Wir hatten eine kleine Fangemeinde für Aldo dabei und diese hat gejubbelt. Ich hätte dies niemals für möglich gehalten, vorallem weil wir ja auch überhaupt keine Ahnung von den Bewertungen und Vorführungen hatten. Um so toller war die Überraschung für uns. Aldo hat nun drei Pokale zu Hause stehen, und wer weiß vielleicht kommt ja noch der eine oder andere dazu. Für uns ist er jedenfalls der tollste Aldo der Welt.

Richterbericht zu V1Niedersachsensieger und V1 Eurocupsieger:

1. Ein sehr schöner, rassetypischer Rüde mit einem sehr typvollen Kopf, korrekte Rutenhaltung und einem sportlich aufgebauten Gebäude.

2. Ein Kooikerhondje aus dem Bilderbuch! Gut aufgebaut, gut eingebettete Augen, Hängeohr mit Ohrringen – Fahne – freie flüssige Bewegungen! Weiter so!

aldovomhundebusch-v1-eurocopsieger-2015-02

aldovomhundebusch-v1-niedersachsensieger-2015-02aldovomhundebusch-best-of-show-2015-02